Inzidenzen: Niedersachsen noch unter 5, aber die Sorgen wachsen

Northeim. Die Delta-Variante, und die mit ihr einhergehenden Gefahren, sind aktuell in aller Munde. Was bedeutet Delta für die Corona-Entwicklung im Land? Schützen die aktuellen Vakzine vor der Variante? Laufen wir auf eine vierte Welle zu? All diese Fragen und mehr werden aktuell in der Öffentlichkeit diskutiert, eine verbindliche Antwort für diese steht jedoch noch aus. Zunächst bleibt also nur der Blick auf die derzeitige Inzidenzenentwicklung und die Hoffnung, dass sich durch die steigenden Impfquoten auch die kommende Welle verhindern beziehungsweise dämpfen lassen.

Die Niedersächsische Inzidenz steht am Donnerstag bei 4,6. Sie ist also im Vergleich zu den vergangenen Wochen wieder leicht gestiegen (Tiefststand war 2,9). Ähnliches ist für den Landkreis Northeim festzustellen, der einige Tage sogar bei 0 stand, nun aber wieder marginal auf 1,5 gestiegen ist.

Auch die Verhältnisse in der Nachbarschaft haben sich seit letzter Woche verändert. Im Landkreis Goslar steht auch nicht mehr die Null, dort ist der Wert sogar auf 3,7 angestiegen. Der Landkreis Holzminden konnte jedoch eine positive Entwicklung hinlegen und hält derweil die 0. Die Landkreise Göttingen (2,5) und Hildesheim (7,6) bewegen sich in etwa im gleichem Rahmen wie in den Vorwochen.

Festzustellen ist jedoch, dass die Spitzengruppe, also die Landkreise die aktuell jenseits der 10er-Inzidenz liegen, auf drei Beteiligte angewachsen ist (Cloppenburg, Stade, Braunschweig). Der Kreis der "0er" ist hingegen auf fünf Teilnehmer geschrumpft. Demnach ist es insgesamt bergauf gegangen, wobei trotzdem festzuhalten ist, das die Gesamtwerte noch in einem komfortablen Bereich liegen - insbesondere mit Blick auf die zurückliegenden Monate.

Wo die Entwicklung hingeht, und welche Unterscheide es im Vergleich zum vergangenen Jahr geben wird, bleibt abzuwarten. Die Erstimpfungen sind Stand Donnerstag auf 4.719.663 Personen gestiegen, was einer Impfquote von 59 Prozent der impfbaren Bevölkerung entspricht. Die zweite Dosis haben mittlerweile 3.036.328 erhalten.kw