Die Richtung stimmt: Niedersäschsische Inzidenz unter 100 gefallen

Inzidenzen und Fallzahlen aus der Region

Northeim. Es ist ein kleiner Meilenstein: Die 7-Tages-Inzidenz des Landes Niedersachsen ist auf 99,9 gefallen. Der Abwärtstrend spiegelt sich auch in den Zahlen im Landkreis Northeim und den Nachbarlandkreisen wider. In Northeim fiel der Wert von 74,8 auf aktuell 69,5. Ähnlich sieht es in den Landkreisen Holzminden (von 153,3 auf 147,6), Goslar (von 74,8 auf 66,8), Göttingen (von 87,4 auf 86,5) und Hildesheim (von 123,3 auf 121,1) aus.

Damit ist seit geraumer Zeit ein durchgehender Abwärtstrend in Südniedersachsen festzustellen. Auch die niedersächsische Inzidenzenkarte gibt Grund zur Hoffnung - seit gestern sind wieder einige Werte unter 40 auf der Karte zu sehen.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Landkreis Northeim mittlerweile 1229 (+14) Corona-Infektionen bekannt geworden. 1008 Personen (+11) gelten mittlerweile als genesen, sodass die Infektionsquarantäne aufgehoben werden konnte.

Aktuell sind im Landkreis Northeim 202 (+3) akut infizierte Personen bekannt, die aus dem Raum Bad Gandersheim 9 (0), Bodenfelde 13 (+1), Dassel 14 (+3), Einbeck 45 (-1), Hardegsen 7 (0), Kalefeld 11 (0), Katlenburg-Lindau 8 (0), Moringen 31 (+1), Nörten-Hardenberg 6 (+1), Northeim 44 (-3) und Uslar 14 (+1) stammen.

Mit oder an dem Virus verstorben sind bisher leider 19 Personen.

Mit der ersten Impfdosis wurden bisher 1319 Personen (Stand: 19.1.2021) geimpft, das entspricht einer Impfquote von rd. 1,0 Prozent.red