Inzidenzen steigen leicht nach Wochenende

Northeim. Auch wenn die 7-Tages-Inzidenzen in Südniedersachsen nach dem Wochenende im Durchschnitt gefallen sind, ging es in Niedersachsen bergauf. Die Gesamtinzidenz in Niedersachsen stand am Freitag noch bei 66,1 und ist am Montag auf 67,1 angewachsen.

Die Landkreise im Südniedersächsischen Raum haben sich grundlegend gut entwickelt. Der Landkreis Northeim steht nach der Freitagsinzidenz von 28,7 nun wieder bei 27,2. Auch die Inzidenzen der Landkreise Holzminden (fiel von 44 auf 42,6), Hildesheim (von 68,5 auf 65,3), Goslar (von 45,5 auf 38,9) und Göttingen (von 40,2 auf 39,6) konnten wieder "Boden gut machen".

In der Gruppe der Landkreise mit einer Inzidenz jenseits der 100er-Inzidenz befinden sich am Montag acht Beteiligte. Wie bereits vergangene Woche ist der Landkreis Wesermarsch auf der Spitzenposition mit einer Inzidenz von 164,8. Erfreulich ist, dass der Landkreis Northeim nach Verden (19) und Wolfsburg (21,7) den dritten Platz belegt.red