Landesinzidenzen weiter im Sinkflug

Northeim. Der Abwärtstrend nach dem Osterfest geht weiter: Die Inzidenz des Landes Niedersachsen ist erneut gefallen und steht nach 97,5 am Dienstag nun bei 88,9. Eine Seltenheit ist, das sich dieser Trend in sämtlichen Südniedersächsischen Landkreisen niedergescchlagen hat.

Der Landkreis Northeim kratzt mittlerweile wieder an der 35er-Grenze. Mit einer Inzidenz von aktuell 37,8 ist die nächste "10 aus 3"-Lockerung in greifbarer Nähe. Northeims Nachbarlandkreise entwicklen sich ebenfalls positiv.

Die Inzidenz im Landkreis Holzminden fällt von 71 auf 65,3; der Landkreis Hildesheim von 77,2 auf 70,3; der Landkreis Goslar von 44,8 auf 42,6 und der Landkreis Göttingen fällt von 65,9 auf 60,7. Derweil sind viele tiefrote Landkreise von der Inzidenzenkarte verschwunden. Von insgesamt 15 Landkreisen, die jenseits der 100er-Inzidenz liegen belegt Salzgitter mit 205,2 die Spitzenposition.kw