Niedersächsische Inzidenzen-Karte fast komplett rot

Northeim. Am Montag gab es mit Wilhelmshaven noch einen Landkreis in gesamt Niedersachsen, der unter der 50er-Inzidenzen-Hürde lag. Stand heute ist die komplette Inzidenzen-Karte in dunkeles Rot getaucht. Auch die Tendenz in Südniedersachsen gibt keinen Anlass, an "Besserung" zu denken.

Im Landkreis Northeim kletterten die Zahlen in den vergangenen Tagen, sodass sie aktuell auf 84,7 angekommen sind. Die Nachbarlandkreise Holzminden, Goslar und Göttingen rutschten ebenfalls um durchschnittlich etwa 10 Punkte weiter in den tiefroten Bereich.

Seit gestern stiegen die Zahlen in Goslar von 82,9 auf 90,2, in Göttingen von 88,9 auf 95,7 und in Holzminden von 75,2 auf 86,6. Lediglich der Landkreis Hildesheim konnte eine niedrigere 7-Tage-Inzidenz vermerken. Dort liegt sie jedoch immer noch am einem hohen Niveau (von 151,9 auf 124,7).red