Der neue Kreistag: „R2G“ knapp vor Mehrheit

Rot-Rot-Grün besetzt 25 der 50 Kreistagssitze / Acht Vertreter aus dem Nordkreis in den Kreistag gewählt

Northeim. Rot-Rot-Grün haben es im Kreistag knapp verpasst, eine Mehrheit der 50 Sitze zu stellen. Die Parteien SPD (20 Sitze), die Linke (1) sowie die Grünen (4) kommen gemeinsam auf genau 25 der 50 Sitze. Somit fehlt nur einer zur Mehrheit. Auf der anderen Seite präsentiert sich der neue Kreistag ähnlich bunt und sogar noch vielfältiger als es der der Gandersheimer Stadtrat seit vergangenem Sonntag ist.

Neben den drei Genannten stellt die CDU mit 13 Sitzen die zweitstärkste Fraktion. Nach Größe folgt die FDP mit sechs Sitzen und die AfD mit nur noch drei Sitzen. Jeweils einen Sitz im Kreistag gewannen die BlGfE, Northeim 21 und der Einzelbewerber Alexander Kloss. In Prozenten ausgedrückt waren die Verhältnisse so:

SPD 39,88 %, CDU 25,95 %, FDP 11,59 %, Grüne 9,33 %, AfD 5,41 %, Linke 2,56 %, Northeim 21 2,08 %, BIGfE 1,63 % und EB Kloss 1,57 %.

Die Wahlbeteiligung lag bei sehr durchschnittlichen 59,73 Prozent. In Gewinn und Verlusten drückt sich das gegenüber der Wahl 2016 so aus: SPD minus 0,88 Prozent (Sitze ±0), CDU minus 5,15 Prozent (Sitze - 3), AfD minus 3,12 Prozent (Sitze -1), FDP plus 4,48 Prozent (Sitze +2), Grüne plus 2,55 Prozent (Sitze +1), Linke plus 0,39 % (Sitze ±0).

Und so wurde in den Kommunen abgestimmt: Bad Gandersheim: Wahlbeteiligung: 63,20 %. SPD 38,01 %, CDU 31,39 %, AfD 5,18 %, FDP 10,44 %, Grüne 10,19 %, Die Linke 3,04 %, Northeim 21 0,26 %, EB Kloss 0,66 %, BIGfE 0,82 %

Bodenfelde: Wahlbeteiligung: 65,95 %. SPD 53,70 %, CDU 22,04 %, AfD 6,35 %, FDP 5,84 %, Grüne 6,27 %, Die Linke 3,21 %, Northeim 21 2,59 %, EB Kloss 0,00 %.

Dassel: Wahlbeteiligung: 67,94 %. SPD 40,02 %, CDU 32,02 %, AfD 4,79 %, FDP 8,74 %, Grüne 7,88 %, Die Linke 1,62 %, Northeim 21 4,92 %, EB Kloss 0,00 %.

Hardegsen: Wahlbeteiligung: 65,23 %. SPD 41,94 %, CDU 18,17 %, AfD 4,95 %, FDP 15,73 %, Grüne 9,81 %, Die Linke 4,03 %, Northeim 21 5,37 %, EB Kloss 0,00 %.

Kalefeld: Wahlbeteiligung: 68,94 %. SPD 43,52 %, CDU 23,87 %, AfD 5,42 %, FDP 16,99 %, Grüne 7,03 %, Die Linke 2,54 %, Northeim 21 0,64 %, EB Kloss 0,00 %.

Katlenburg-Lindau: Wahlbeteiligung: 66,40 %. SPD 43,25 %, CDU 37,96 %, AfD 4,95 %, FDP 4,26 %, Grüne 7,30 %, Die Linke 1,40 %, Northeim 21 0,87 %, EB Kloss 0,00 %.

Moringen: Wahlbeteiligung: 59,86 %. SPD 42,92 %, CDU 22,76 %, AfD 8,15 %, FDP 9,30 %, Grüne 10,25 %, Die Linke 2,76 %, Northeim 21 3,86 %, EB Kloss 0,00 %.

Nörten-Hardenberg: Wahlbeteiligung: 59,78 %. SPD 42,32 %, CDU 25,75 %, AfD 4,84 %, FDP 10,74 %, Grüne 12,56 %, Die Linke 2,45 %, Northeim 21 1,34 %, EB Kloss 0,00 %.

Northeim: Wahlbeteiligung: 53,70 %. SPD 38,61 %, CDU 24,43 %, AfD 6,21 %, FDP 13,86 %, Grüne 11,76 %, Die Linke 2,70 %, Northeim 21 2,44 %, EB Kloss 0,00 %.

Uslar: Wahlbeteiligung: 57,75 %. SPD 43,53 %, CDU 27,87 %, AfD 4,42 %, FDP 11,09 %, Grüne 7,35 %, Die Linke 2,34 %, Northeim 21 3,41 %, EB Kloss 0,00 %.

Einbeck: Wahlbeteiligung: 56,92 %. SPD 34,46 %, CDU 22,88 %, AfD 5,17 %, FDP 12,25 %, Grüne 8,59 %, Die Linke 2,55 %, Northeim 21 0,20 %, EB Kloss 6,82 %, BIGfE 7,08 %. (Alle Angaben ohne Gewähr).

Beim Blick auf die in den Kreistag gewählten Kandidaten fällt zuvorderst das Ergebnis von Frauke Heiligenstadt (SPD) aus dem Rahmen, die mit 6548 Stimmen das mit weitem Abstand höchste Ergebnis auf sich vereinen konnte. Auch die weiteren stimmstärksten Ergebnisse gingen mit Astrid Klinkert-Kittel (5662) und Uwe Schwarz (4689) an SPD-Kandidaten. Erst dann folgen Christian Grascha (FDP) mit 3719 Stimmen und der Einzelwahlbewerber Alexander Kloss mit bemerkenswerten 3001 Stimmen. Bei der CDU ragen allenfalls Werner Thiele mit 2196 Stimmen und Joachim Stünkel mit 2050 Stimmen heraus.

Aus der Sicht des Nordkreises mit den Kommunen Bad Gandersheim, Kalefeld sowie dem Altgemeindebereich Kreiensen sind aus dieser Region folgende Kandidaten in den Kreistag gewählt worden: in der SPD Uwe Schwarz aus Bad Gandersheim sowie André Neubauer aus Kalefeld. Bei der CDU Beatrix Tappe-Rostalski aus Opperhausen, Hendrik Geske und David Artschwager aus Bad Gandersheim sowie Thorsten Kühen aus Echte. Für die FPD errang Edgar Martin aus Kalefeld einen Kreistagssitz und im Namen der Bürgerliste Gemeinsam für Einbeck (BlGfE) Frank-Dieter Pfefferkorn aus Greene. Das sind acht der insgesamt 50 Mandate.rah