Aileen Pokies Landesmeisterin über 50-Meter-Schmetterling

MTV-Schwimmer bei den Landesmeisterschaften in Braunschweig aktiv

Bad Gandersheim. Ende April fanden die Landesmeisterschaften im Sportbad Heidberg in Braunschweig auf der 50-Meter-Bahn statt. Die SSG Braunschweig als Ausrichter der Veranstaltung konnte 90 Vereine aus ganz Niedersachsen mit über 600 Teilnehmern begrüßen und richtete den Schwimmwettkampf professionell und sicher aus. Aus der Schwimmabteilung des MTV Bad Gandersheim hatten sich insgesamt sieben Aktive qualifiziert, sechs konnten an den beiden Tagen auch teilnehmen.

Absoluter Höhepunkt war der überraschende Titelgewinn für die 13-jährige Aileen Pokies über 50-Meter-Schmetterling in 33,44 Sekunden in ihrem letzten Wettkampf an diesem Wochenende. Nach einem optimalen Start ging sie mit hohem Tempo das Rennen an und brachte es auch sehr gut zu Ende. Alle favorisierten Schwimmerinnen aus Hannover und Braunschweig blieben hinter ihr, ihre Bestzeit verbesserte sie um über eine Sekunde.
Am gleichen Tag gewann sie noch Silber über 50-Meter-Freistil in ebenfalls toller neuer Bestzeit von 29,71 Sekunden hinter Neri Lemke, der momentan besten Schwimmerin Deutschlands über diese Strecke, die in 28,16 Sekunden gewann. Über die 50-Meter-Freistil gingen übrigens immerhin 29 Schwimmerinnen an den Start.

Eine weitere Medaille gewann Aileen noch über die 50-Meter-Rücken in 35,60 Sekunden. Die Bronzemedaille ergänzte den kompletten Medaillensatz und zeigt auch ihre Vielseitigkeit als Sprinterin. Über die 100-Meter-Rücken kam in ebenfalls neuer Bestzeit von 1:19,79 Minuten Platz fünf dazu, sehr knapp hinter Platz drei und vier. Eine insgesamt grandiose Vorstellung von Aileen, die erst seit einem Jahr beim MTV trainiert. Ihr Trainer Jens Tschäpe war mehr als zufrieden mit der Leistung seiner Schwimmerin und sieht weiterhin noch viel Potenzial.

Der gleichaltrige Jakob Ehgart konnte sich über seine erste Medaille bei Landesmeisterschaften freuen: Über die 50-Meter-Rücken gewann er in der guten Zeit von 36,56 Sekunden die Bronzemedaille.

Über die 100-Meter-Rücken verpasste er nur sehr knapp den dritten Platz und wurde in 1:22,04 Minuten Vierter. Die 200-Meter-Rücken schwamm er in 2:55,14 Minuten auf Platz acht.

Franziska Billeb auch aus den Jahrgang 2009 startete vier Mal an diesem Wochenende und konnten über die Schmetterling-Strecken ihre besten Ergebnisse erzielen: Die 100 Meter schwamm sie in 1:23,10 Minuten (Platz 6), die 50 Meter in guten 35,81 Sekunden (Platz acht). Dazu kamen noch die 50-Meter-Rücken in 37,29 Sekunden (Platz 12) und die 100-Meter-Rücken in 1:22,14 Minuten (Platz 10).

Ihre ebenfalls gleichaltrige Trainingspartnerin Leni Heise startete über die 50-Meter-Rücken und belegte in 39,33 Sekunden Platz 18.
Die 18-jährigen Zwillingsschwestern Amelie und Annina Tschäpe gingen erstmals in der Juniorinnenklasse an den Start und mussten sich mit Schwimmerinnen aus dem Jahrgang 2004 und 2003 messen. Annina schwamm über die Schmetterlingsstrecken gute Zeiten: Die 100-Meter in 1:12,88 Minuten (Platz fünf) und die 50-Meter in 31,57 Sekunden (Platz sieben). Ihre Schwester Amelie schwamm die Freistilstrecken mit ähnlichen Platzierungen: Die 50-Meter in 29,31 Sekunden auf Platz fünf, die 100-Meter in 1:04,58 auf Platz sechs. Ihre Zeiten blieben etwas hinter ihren Erwartungen zurück. Bei beiden hätten die Leistungen in ihrem Jahrgang 2004 zu einer Medaille gereicht, in der neuen Wertung leider nicht.

Insgesamt ein sehr gutes Ergebnis für die MTV-Schwimmabteilung und noch Potential gerade bei den Schwimmern aus dem Jahrgang 2009.
Die nächste große Veranstaltung sind die Norddeutschen Meisterschaften in Hannover, für die sich Aileen Pokies und Amelie und Annina Tschäpe qualifiziert haben.

Eine Woche davor starten Léah Takenga und Julian Ehgart bei den Landesjahrgangsmeisterschaften, die ebenfalls in Hannover stattfinden.red

Sport

PSV Kreiensen: Unverhofft aufgestiegen