Die Altämter Volleyballer erwarten heute ASC Göttingen II und GfL Hannover III

Ab 15 Uhr in der Sporthalle der BBS Northeim / SG Echte / Kalefeld will den Anschluss halten

Das Altämter Team (von links): C. Müller, L. Düring, C. Hartmann, T. Staar, D. Grösche, M. Messerschmidt, A. Lohrberg, D. Doil, W. Ivanisov, J. Biniasch und Trainer R. Drews.

Altes Amt. Am heutigen Sonnabend empfangen die Volleyballer der Spielgemeinschaft Echte/Kalefeld ASC Göttingen II und GfL Hannover III um 15 Uhr in der Sporthalle der Berufsbildenden Schulen Northeim (Sudheimer Straße).

Für das Team um Betreuer Reiner Drews gilt es nach dem ersten Sieg in der Verbandsliga weiter Anschluss zu halten und bei diesem Heimturnier weitere Erfahrungen in der Verbandsliga zu sammeln und das Punktekonto aufzubessern.

Gegen ASC Außenseiterchance

Im ersten Spiel gegen den ASC erwartet die Altämter eine sehr angriffsstarke und dynamische Mannschaft, die sich durch ein risikoreiches Spiel auszeichnet und mit drei Siegen aus vier Spielen sicher zu den Mitfavoriten der Spielklasse zu zählen ist. Daher bestehen für die Altämter in dieser Begegnung wohl nur die Außenseiterchance

Für das zweite Spiel gegen GfL Hannover III sollten die Hausherren das Geschehen ausgeglichener gestalten können sofern die Kräftereserven noch nicht aufgebraucht sind.

Auch wenn in den letzten Wochen einige Altämter Spieler noch mit Blessuren zu kämpfen hatten muss Trainer Drews bei der Aufstellungsplanung lediglich auf SG-Mittelangreifer Martin Messerschmidt verzichten.srd