Kreisliga

FC Auetal: Mit neuem Elan auf Platz vier

Besondere Auswärtsstärke in der laufenden Saison – Sonntag: Nächstes Heimspiel gegen SG Heisebeck/Offensen

Aktuell auf dem 4. Rang in der Kreisliga Northeim/Einbeck: Fußball-Herren des FC Auetal I.

Kalefeld/Sebexen. Nach zehn Saisonspielen nehmen die Fußballer des FC Auetal I in der Kreisliga Northeim/ Einbeck mit 18 Punkten den 4. Tabellenplatz ein. Gegenüber dem Vorjahr läuft es im ersten Saisondrittel 2017/ 2018 deutlich besser als im Vorjahr bei der Elf von Trainer Rainer Nickel (Northeim).

Zum gleichen Zeitpunkt der letzten Spielserie 2016/2017 hatten die Auetaler gerade einmal 13 Punkte auf dem Konto und tummelten sich eher im unteren Mittelfeld des Klassements. In dieser Serie scheint es aufwärts mit den Auetalern aus Kalefeld und Sebexen zu gehen – auch wenn es im letzten Punktspiel nur zu einem mäßigen 1:1-Remis auf eigenem Platz gegen den „Underdog“ FC Weser ausreichte.

Diesen kleinen Rückschritt verschmerzten die Auetaler, die am kommenden Sonntag – wiederum in Kalefeld – auf den bisher sieglosen Aufsteiger und Tabellenletzten SG Heisebeck/Offensen treffen und in den 90 Minuten Wiedergutmachung leisten können.

Was die Auetaler in dieser Spielzeit besonders auszeichnet ist neben der mannschaftlichen Geschlossenheit und spielerischen Fortschritten die Auswärtsstärke des Teams. Aktuell führt man die „Auswärtstabelle“ der Staffel sogar an. Dafür gab es auf eigenem Platz neben den 1:1 des letzten Sonntag auch manchen weiteren Rückschritt – insbesondere die Heimpleiten gegen die SG Denkershausen (0:1) und gegen den SV Moringen (1:2), aber auch das 0:0 gegen den SV Höckelheim. Nur einmal wurde bisher zu Hause gewonnen – 4:1 gegen die SG Dassel/Sievershausen.

Auswärtssiege holten die FCer dagegen bei der FSG Leinetal (3:1), bei der SG Rehbachtal (2:1), beim FC Lindau (4:3) und beim TSV Edemissen (4:1). Ein 0:0-Unentschieden gab es beim SV Harriehausen.

Junge Spieler im Kader

Der FC-Kader hat durch fünf Neuzugänge an Qualität gewonnen. Überwiegend sind es Nachwuchsspieler, die sich mehr oder weniger in den Spielerkreis drängen und sich mitunter schon zu Verstärkungen gemausert haben. Tim Wolter kam von den U19-Junioren von TuSpo Petershütte, Trainer-Sohn Arne Nickel von den U19-Junioren von Sparta Göttingen sowie Fabian Keller (Reserve-Torhüter) und Tristan Schlicht sind aus dem Lager der eigenen A-Junioren aufgerückt. Fünfter Neuzugang ist Patrick Laue von der FSG Leinetal, der bereits zuvor beim FC Auetal aktiv war.

Auch „Zweite“ verbessert

Mit dem neuen Trainer Fredi Meyer scheint es auch mit dem FC Auetal II aufwärts zu gehen. Nachdem die FC-Reserve im Vorjahr auf 22 Saisonpunkte und Rang 13 gekommen war und gerade noch den Abstieg vermeiden konnte, so liegt man aktuell mit zehn Punkten auf Rang acht in der 1. Kreisklasse 2. Am kommenden Sonntag trifft der FC II um 13 Uhr in Sebexen auf dem Rivalen FC Kreiensen/ Greene.

„Dritte“ abgemeldet

Die Herren des FC Auetal III mussten hingegen wegen personeller Schwierigkeiten aus dem Spielbetrieb der 2. Kreisklasse 2 kürzlich abgemeldet werden.srd

Sport

Entscheidung um Turniersieg muss noch fallen