Erste Kreisklasse 2

FC Kreiensen/Greene: Erste(n) Zähler verpasst

Heimteams können Vorteil des eigenen Rasens nicht nutzen – Erste Kreisklasse 1: Nächste Altämter Auswärtspleite

Sprint-Duell in Kreiensen: Der FC Auetal II konnte gestern einen 3:2- Auswärtssieg landen.

Region. Ohne Heimsieg sind die Lokalvertreter gestern im Fußball-Spieltrieb der Ersten Kreisklasse 2 geblieben. FC Kreiensen / Greene und SV Heckenbeck scheiterten auf eigenem Platz, ein Teilerfolg war für den FC Ahlshausen / Opperhausen auch zu wenig – gemessen an den eigenen Ansprüchen.

Kreiens./Gr. – Auetal II 2:3

Viertes Saisonspiel und vierte Saisonniederlage. Diese unbefriedigende Zwischenbilanz ergibt sich für den FC Kreiensen / Greene, der sich gestern auch dem Aufsteiger aus dem Auetal auf eigenem Platz beugen musste. Die Gäste schossen auch den ersten Treffer zum 0:1 – durch Philipp Meyer (11.) nach Pass von Marek Oppermann. Genau nach einer halben Stunde Spielzeit folgte durch Moritz Mollowitz nach Vorlage von Tristan Schlicht das Tor zum 0:2.

Der FC II hatte es in dieser Phase verpasst, einen höheren Vorsprung zu erlangen. Das sollte sich rächen, denn Kai Engelke erzielte für die Heimelf das 1:2-Anschlusstor (36.). Nach der Pause sorgte Moritz Mollowitz mit seinem zweiten Treffer für das vorentscheidende 1:3 (70.). Noch einmal hielt Kai Engelke die Schwarz-Roten mit seinem Treffer zum 2:3 (85.) im Spiel. Ein Platzverweis („rot“) wegen Tätlichkeit warf aber die Hausherren entscheidend beim Aufhol-Vorhaben zurück.

Ahlsh./O. – Markold. 1:1

Mit einem mageren 1:1-Unentschieden musste sich der FC Ahlshausen / Opperhausen auf dem Platz in Opperhausen gegen den Außenseiter MTV Markoldendorf zufrieden geben. Ergebnis und Leistung lagen unterhalb der Wunschvorstellung der Hausherren, die nie wie erhofft ins Spiel fanden und sich deshalb auch nicht über den nur einen Punkt beschweren können. Die Torfolge und weitere Details der Begegnung wurde leider nicht bis zum Reaktionsschluss gemeldet.

Heckenbeck – Hils/S. 1:4

Identisches Ergebnis für die Hausherren wie bei der Pokal-Pleite gegen den SSV Nörten II: Bereits die dritte Heimniederlage in Serie kassierten die Blau-Gelben, die das Spiel fast eine Halbzeit lang im Griff hatten und bis kurz vor der Pause durch ein Handelfmeter-Tor von Jan Bohnsack (14.) mit 1:0 vorn lagen. Kurz vor der Pause (43.) fiel per „Sonntagsschuss“ der 1:1-Ausgleich und nach dem Seitenwechsel nutzte der Gast die Heckenbecker Ballverluste in der eigenen Hälfte zu den siegbringenden drei Treffern.

Am Ende war der FSG-Erfolg aufgrund der zweiten Halbzeit verdient. Zu allem Heimelf-Unglück sah SVG-Abwehrmann Timon Doods wegen Nachtreten beim Stand von 1:2 „rot“ – was für den Gastgeber ärgerlich war.

Erste Kreisklasse 1: Rehbacht. II – Altes Amt 4:3

Für die Altämter gab es nach dem 0:8-Pleite beim SV 07 Moringen II eine weitere Auswärtsniederlage. In Bollensen bei der SG Rehbachtal ging es deutlich „enger“ zu als noch zuletzt. Die Gäste kamen durch Robin Heuer (4.) sogar früh zum 0:1 und glichen nach der 2:1-Pausenführung der Hausherren durch Yaghouba Berry auf 2:2 aus (49.) Dan aber zogen die Rehbachtaler entscheidend auf 4:2 davon (57. / 76.) . Das 4:3-Anschlusstor der SGer durch Oliver Meyer (89.) fiel zu spät, um noch Punktsegen herbeiführen zu können.srd