Turnen

Fette Beats und gelungene Choreografien

25 Jahre Dance-Festival im Turnkreis | »Dance And More« begeisterte die über 400 Zuschauer

Die Gruppe „Showteens“ aus Kalefeld eröffneten unter großen Beifall das 25. Dance-Festival.

„Come on, let’s dance: Unter diesem Motto hatte der Jugend- und Sport-Förderverein des Turnkreises Northeim/Einbeck unter dem Vorsitzenden Sven Hartwig, Tanja Poppinga, Silke Schulte und Andreas Severit zum 25. Dance-Festival-Jubiläum in die große Sporthalle am Hubeweg am Sonnabend eingeladen.

Einbeck. Bevor es aber so richtig losging, wagte Hartwig einen kleinen Rückblick auf die vergangenen 25 Jahre. Das erste Dance-Festival fand 1994 mit einfacher Technik und einer Stereoanlage „aus dem Wohnzimmer statt, und aus einem ganz lockeren Treff von ein paar Tanzgruppen wurden schließlich immer mehr, erinnerte sich Hartwig. Heute ist die Entwicklung voran geschritten: Es gebe mehr Tanzgruppen viel Lichttechnik und eine großen Videoleinwand.

Die Erfinderin des Dance-Festivals ist Andrea Walter, eine ehemalige Jugendwartin des Turnkreises Northeim/Einbeck, die zusammen mit ihrer Turnkollegin Sonja Margis (ebenfalls eine ehemalige Jugendwartin) die Veranstaltung initiierte. Beide leiteten 15 Jahre lang das Event und legten es vor zehn Jahren in die Hände von Tanja Poppinga und Silke Schulte. Hartwig bedankte sich für die bekannte Professionalität und überreichte den Damen einen farbenprächtigen Blumenstrauß.

Nach diesen einleitenden Worten des Vorsitzenden ging es dann los, und die mehr als 400 Zuschauer kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Wenn es eine Sache gab, die beim »Dance-Festival« wieder einmal deutlich wurde, dann, dass Musik und Tanz ansteckend sind und bei Menschen aller Altersklassen für gute Laune sorgen. Die Hubehalle war weit vor dem offiziellen Beginn des Wettbewerbes gut gefüllt. 31 Gruppen mit über 350 Tänzern und Tänzerinnen verzückten mit ihren Darbietungen das Publikum.

Als die Showteens aus Kalefeld ihre Vorführung begannen und die mit Spannung erwarteten Akteure nacheinander die Bühne betraten, war es endgültig geschehen. Die Zuschauer waren im Tanzfieber. Es wurde angefeuert, geklatscht und vor allem wurde gestaunt, denn das, was die Gruppen jeweils präsentierten, strotzte vor Finesse und Körperbeherrschung. Tanzgruppen und Zuschauern wurden mit Licht- und Nebeleffekten ein gewohnt professionelles Ambiente geboten. Zu dieser bunten Großveranstaltung wurden Tanzdarbietungen mit Aktiven aller Altersstufen gezeigt. Es waren sogar zwei Gruppen aus dem Nachbarkreis Göttingen dabei.

Den Zuschauern auf der voll besetzten Tribüne und an den Rändern der Tanzfläche wurde ein gewohnt lebendiges und abwechslungsreiches, fast dreistündiges Programm geboten, das Poppinga und Schulte mit einem engagierten Team vorbereitet hatten. Das „Dance-Festival hat sich im Turnkreis Northeim/Einbeck in all den Jahren zu einer einzigartigen Show entwickelt, bei der Tanzgruppen die Möglichkeit gegeben wird, sich und ihr kreatives Können einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Zuschauer zollten den Aktiven am Ende der Veranstaltung Dank und anhaltenden Applaus.pk

Sport

Ruppiges Match endet mit 1:1-Unentschieden