Flüssige Starthilfe für den Sport

Bad Gandersheim. Die Sportvereine wollen den Trainingsbetrieb nach dessen Freigabe zum letzten Mittwoch schnellstmöglich wieder anfahren. Dazu gehört die Umsetzung von Vorgaben, derer eine die Vorhaltung von Desinfektionsmitteln ist. Über eine „Starthilfe“ in flüssiger Form konnten sich SVG-Vorsitzende Bärbel Hoppmann (Mitte) und Stellvertreter Jörg Rode am Sonnabend freuen: Nadine Wilke (links) von der Harriehäuser Firma Wilke hatte einen Karton mit zehn Litern Hand- und Flächendesinfektion als Spende für den Sportverein mitgebracht. Dies in handlichen Flaschen, die nicht einmal umgefüllt werden müssen. Der herzliche Dank der SVG-Vertreter war der einheimischen Firma für die Spende sicher. Einige Leichtathletikgruppen haben den Trainingsbetrieb in der letzten Woche bereits aufgenommen, in dieser Woche folgen erste Fußballmannschaften.rah