FSG Hils/Selter scheitert beim Edesheimer Turnier

Edesheim. Die Fußballer der FSG Hils / Selter haben sich mit ihrer jungen Formation als einziger Lokalvertreter beim 32. Edesheimer Hallenturnier in der Northeimer Schuhwall-Sporthalle nicht lange im Wettbewerb gehalten. Schon nach der Vorrunde am Sonnabend war für die FSGer Schluss im Klassement. Sie verpassten es am Sonnabend als Tabellenletzter de Vorrunde C, sich aus dem Kreis von 15 Mannschaften des Wettbewerbs für die zehn  Vertretungen der Zwischenrunde  bzw. Finalpartien zu qualifizieren.

Die Lawrenz-Elf startete gleich mit einer deftigen 0:4-Niederlage gegen Veranstalter FSG Leinetal, wobei die Hallenunerfahrenheit der Hils-Selter-Kicker deutlich zu spüren war. Mit 0:1 gab es nachfolgend für die FSG eine zweite Niederlage – diesmal gegen den Kreisligisten TSV Sudheim. Hie war bereits eine Leistungssteigerung der FSG zu erkennen.

Dieser Trend setzte sich dann beim 2:2-Remis gegen den Göttinger Vertreter SC Nikolausberg  und beim abschließenden 1:1-Unentschieden gegen die SG Heisebeck / Fürstenhagen fort. Trotzdem blieben die Männer „vom Berge“ sieglos, was ihnen mit zwei Punkten und 3:8 Toren nur den fünften und letzten Gruppenplatz einbrachte. Sieger dieser Vorrunden-Gruppe C wurde der TSV Sudheim mit zehn Punkten und 9:4 Toren. Zu den Bildern: FSG-Keeper Nils Strohmeyer ohne Abwehrchance und Leinetaler Konter.srd

Sport

Trikots gesponsert