Grün-Weiß-Hammerwerfer in Göttingen erfolgreich in die Freiluftsaison gestartet

Gandersheimer Jesko Mole und Marius Numrich erzielen Rekordergebnis

Trainer Peter Grajek begleitete die Gandersheimer Hammerwerfer Jesko Mole (links) und Marius Numrich (rechts) zum Frühjahrswerftag in Göttingen.

Bad Gandersheim. Am letzten Wochenende fand in Göttingen der Frühjahrswerfertag statt, ausgerichtet von der LG Göttingen. Am Start waren auch die lokalen Hammerwerfer Jesko Mole und Marius Numrich, begleitet von ihrem Trainer Peter Grajek. Die Veranstaltung, bei der nur die Wurfdisziplinen Speer, Diskus, Kugel und Hammerwurf ausgetragen werden, ist laut Grajek ein erster Schritt der Saisonvorbereitung, um Wettkampfpraxis zu bekommen.

Jesko Mole startete in der Altersklasse U20 mit dem 6-kg-Hammer und konnte seine Bestleistung auf 54,82 Meter verbessern, was ihm aktuell Rang neun in der deutschen Bestenliste beschert.

Marius Numrich, der seit dieser Saison in der Klasse U18 (5-kg-Hammer) wirft, verbesserte seine Bestleistung ebenfalls und zwar auf 58,02 Meter und rangiert damit derzeit bundesweit auf Rang drei. Grajek ist mit den Leistungen seiner beiden Schützlinge zufrieden und hat bereits die nächsten Wettkämpfe im Visier.
Ende Mai stehen die Internationalen Halleschen Werfertage an. Im Juni geht es dann unter anderem nach Königslutter und Lingen zu den Landesmeisterschaften, bevor dann im Juli der Saison-Höhepunkt wartet mit den Deutschen Meisterschaften in Ulm. redred

Sport

PSV Kreiensen: Unverhofft aufgestiegen