4:0-Erfolg: SV Heckenbeck verteidigt Spitze

Zweite Kreisklasse 3: SG Heberbörde/Wetteborn tut sich schwer, bleibt nach 4:1-Sieg aber erster Verfolger des Tabellenführers

Dankelsheim: Angriff der SG Heberbörde/Wetteborn beim 4:1-Heimsieg gegen den TSV Edemissen II.

Region. Die Fußballer des SV Heckenbeck bleiben in der Zweiten Kreisklasse 3 an der Spitze. Der Tabellenführer gewann gestern sein Auswärtsspiel bei der SG Ilmetal / Dassensen sicher mit 4:0 Toren. Schon beim Seitenwechsel lagen die Blau-Gelben nach Treffern von Tillman Stenz (7.), Jannik Schoske (26.) und Jan-Philipp Harz (36.) mit 3:0 vorn. Nach dem Wechsel stellte Niklas Günther (53.) den Endstand her.

Der Tabellenzweite SG Heberbörde / Wetteborn landete mit 4:1 Toren gegen den TSV Edemissen II seinen „Pflicht-Sieg“, hatte aber mit dem mit nur neun Akteuren angetretenen Gegner seine liebe Mühe. Das erste Tor des Spiels erzielten sogar die Gäste nach einem Konter (14.) zum überraschenden 0:1. Mit zunehmender Spieldauer hatten die stets spielbestimmenden Hausherren aber die größeren Reserven und siegten verdient.

Torreich ging es in Vardeilsen zu, wo der SV II einen 4:3-Heimsieg gegen den SV Harriehausen II landen konnte –wobei es für die Gäste eine eher unglückliche Schlappe war. Die Treffer für die Reserve der Schwarz-Weißen erzielten Kevin Mirke, Kelvin Mirke und Kevin Cremer.

Die FSG Hils / Selter II hatte im Auswärtsspiel beim unberechenbaren SV Ellensen keine Chance und unterlag dort mit 1:7 Toren deutlich. Für die Gäste reichte es lediglich zum Ehrentor durch Fabian Friese, der den zwischenzeitlichen Anschluss zum 2:1 (33.) herstellen konnte.srd

Sport

Ruppiges Match endet mit 1:1-Unentschieden