JSG D-Junioren überraschend Turniersieger

„7. JSG-Auetal-Altes-Amt-Cup“ : Schwere Verletzung beim C-Junioren-Wettbewerb

Turniersieger in Bad Gandersheim: Fußball-D-Junioren der JSG Auetal-Altes Amt erringen Pokal.

Bad Gandersheim/Altes Amt. Der 7. JSG Auetal-Altes-Amt-Cup für Fußball-Jugendmannschaften fand in der Sporthalle des Roswitha-Gymnasiums ein großes Publikumsinteresse. Die vielen mitgereisten Zuschauerinnen und Zuschauer sahen an den beiden Turniertagen faire und vor allem torreiche Spiele. Der Spaß sollte im Vordergrund stehen. Leider kam es beim C-Junioren-Turnier zu einer schweren Verletzung eines Spielers der SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim.

Am frühen Sonnabendmorgen starteten die vielen ehrenamtlichen Trainer und Betreuer mit den Vorbereitungen. Traditionell wurde sich bereits um 7.30 Uhr getroffen, um die Halle für die folgenden beiden Turniertage herzurichten.

Bevor der Startschuss mit dem ersten Turnier der G-Junioren des vollgepackten Turniertages fiel, richtete Kalefelds Ortsbürgermeister Jens Meyer sowie JSG-Jugendabteilungsleiter Kay Kampen einige Worte an die vielen mitgereisten Fans, Eltern und Betreuer und an die Spieler.
Fair-Play sollte in dieser Altersklasse an erster Stelle stehen, weshalb am Ende des Turnieres jeder Spieler mit dem gleichen Preis nach Hause fahren konnte und man keine Platzierungen veröffentlichte. Jeder Spieler erhielt einen kleinen Erinnerungspokal und eine Urkunde. Zusätzlich überreichte man jeder Mannschaft einen neuen Ball.

Fair-Play-Turniere

Bei den G-Junioren standen sich Vertretungen des Lokalmatadoren GW Bad Gandersheim, VfR Osterode, der JSG Wulften / Bilshausen und der JSG Auetal-Altes Amt gegenüber. Da eine Mannschaft kurzfristig am Turniertag absagte, stellte man als fünfte Mannschaft ein zusammengewürfeltes Team aus Spielern der angereisten Mannschaften zusammen. – Fairplay eben!

Danach startete das Turnier der F-Junioren. Auch dieses Turnier stand wieder unter dem Motto des „Fairplay-Gedankens“ und jeder Spieler wurde mit einem kleinen Erinnerungspokal belohnt. In diesem Turnier standen sich die JFG Weser-Schwülme, GW Bad Gandersheim, JSG Markoldendorf / Elfas, SV Harriehausen, FC Kreiensen Greene sowie die JSG Auetal-Altes Amt gegenüber.

Das dritte Turnier am ersten Veranstaltungstag fand für die C-Junioren statt. Hier trafen in zwei Gruppen folgende Mannschaften aufeinander: JSG Auetal-Altes Amt, B-Mädels der JSG Auetal-Altes Amt, JSG Markoldendorf/Elfas I und II, JSG Hoher Hagen, SC Hainberg, JSG Hardegsen und GW Bad Gandersheim. Überschattet wurde dieses Spiel jedoch von einer eingangs bereits erwähnten schweren Verletzung eines Bad Gandersheimer Spielers, der sich in einem Zweikampf unglücklich eine schwere Beinfraktur zuzog.

C-Turnier abgebrochen

Nach dem der Spieler über 45 Minuten auf dem Hallenboden vom angereisten Notarzt behandelt wurde, entschied man sich schlussendlich, nach Absprache mit den noch verbliebenen Mannschaften, das Turnier abzubrechen. Die besten Genesungswünsche aller am Turnier Beteiligten gehen gern an den verletzten Nachwuchskicker. Ein großes Dankeschön geht auch an die übrig gebliebenen Mannschaften, welche den Turnierabbruch voll und ganz mitgetragen haben.
Nachdem man sich vom Schock am Vortrag einigemaßen erholt hatte, ging es am Sonntag mit dem hochkarätig besetzten E-Junioren-Turnier weiter. In zwei Gruppen und zum Teil spannenden Begegnungen trafen sich folgende Mannschaften: JSG Auetal-Altes Amt I und II, JSG Dreiflüssestadt, JSG Wulften/Bilshausen, Hannover 96, die 2007er Kreisauswahl des NFV, JSG Markoldendorf / Elfas und FC Lindau. In packenden Finalspielen setzte sich am Ende die Kreisauswahl Northeim / Einbeck gegen den FC Lindau in einem Siebenmeter-Schießen durch.

JSG-D-Junioren vorn

Das letzte Turnier startete dann am Sonntagnachmittag. Bei den D-Junioren kamen bei einem hochrangig besetzten Turnier folgende Teams zum Einsatz: JSG Auetal-Altes Amt II, JFG Weser-Schwülme III, TuSpo Petershütte, GW Bad Gandersheim, SVG Göttingen, Germania Egestorf und die JSG Markoldendorf / Elfas.
Überraschenderweise und völlig unerwartet konnten sich hier die D-Junioren der JSG Auetal-Altes Amt von Trainer Marek Oppermann gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und gewann am Ende verdient das Turnier. Kuriosum: Die Mannschaft Oppermanns erzielte im gesamten Turnierverlauf nur ein Tor aus dem Spiel heraus. Alle weiteren Finalspiele wurden durch Siebenmeter-Schießen gewonnen.

8. Jugend-Cup 2018

Mit der Siegerehrung der D-Jugend ging am Ende ein wiederum erfolgreicher und spannender JSG Auetal-Altes-Amt-Cup zu Ende. Mit viel Freude blicken die Spieler, Trainer, Betreuer und Fans ins nächste Jahr, wenn es wieder heißt: „Herzlich Willkommen zum 8. Jugendcup der JSG Auetal-Altes Amt“.srd