Leichtathleten nehmen das Wetter sportlich

Sportfest der LG Altes Amt / 94 Aktive aus 28 Vereinen am Start

Dem schlechten Wetter zum Trotz: Die Kinder und Jugendlichen konnten beim Sportfest der LG Altes Amt viele Urkunden entgegen nehmen.

Kalefeld. Die Saisonabschlussveranstaltung der LG Altes Amt am letzten Septemberwochenende wurde trotz des widrigen Wetters ein voller Erfolg. Bei windigem, aber doch recht trockenem Wetter, waren es nicht gerade die besten Leichtathletikbedingungen, bei denen 94 Aktive aus 28 Vereinen auf der Schulsportanlage in Kalefeld an den Start gingen.

Der jüngste Teilnehmer kam mit Ole Kraft (M6) von der SV Anker 06 Gadenstedt, die älteste Athletin war Anne-Kathrin Eriksen (W 75) von der LG Braunschweig. Die heimische LG war trotz vieler Absagen noch mit 17 Athleten vertreten.

Am Erfolg der Saisonabschlussveranstaltung hatten auch die vielen Helfer und Helferinnen um Vereins-Chef Volker Denecke einen großen Anteil. Die Teilnehmerfelder der Mädchen und Jungen bei den Mehrkämpfen waren überschaubar und somit konnten die Disziplinen auch teilweise vorgezogen werden, was den Athleten sehr entgegen kam. Besonders gefreut haben sich die Mehrkämpfer über ihre Urkunden und die Medaillen, die bei der Siegerehrung an die Athleten überreicht wurden.

Ein erster Höhepunkt der Veranstaltung war der 100-Meter-Sprint der Männer. Leider kam der Wind bei den Sprints von vorn und war somit keine Unterstützung für die Sportlerinnen und Sportler. Die vom VfL Eintracht Hannover angereisten Athleten konnten somit keine Bestleistungen laufen. Die schnellste Zeit von 11,94 Sekunden sprintete Lennard Kolter vom VfL Eintracht Hannover. Die 4 x 100-Meter-Staffel gewannen die Läufer aus Hannover in der guten Zeit von 46,16 Sekunden.

Auf den ersten Platz bei der männlichen Jugend U 18 sprintete Tom Reinecke von der LG Altes Amt in 13,21 Sekunden über die 100 Meter. Tom startete noch über die 400 Meter und blieb erstmals unter 60 Sekunden, seine Zeit 59,62 Sekunden. Weiterhin sprang Tom im Weitsprung 4,70 Meter und beim Kugelstoßen wurde eine Weite von 8,74 Metern gemessen, was jeweils den ersten Platz bedeutete.

Bei den Frauen konnte Lina Bruns in 14,81 Sekunden über die 100 Meter Sprintdistanz sowie im Kugelstoßen mit 7,16 Meter jeweils siegen.
Tina Mönkemeyer, Altersklasse WJ U18, lief die 100 Meter in 15,33 Sekunden und wurde Zweite, beim Weitsprung mit 3,75 Metern sowie im Kugelstoßen mit 7,09 Metern belegte Tina auch jeweils den zweiten Platz.

In dieser Altersklasse ging auch die ehemalige LG Athletin Lara-Noelle Steinbrecher, jetzt startend für den Sportclub Magdeburg, in den Wettkampf und belegte im Kugelstoßen mit 10,71 Metern und auch beim Speerwurf mit dem weitesten Wurf der Veranstaltung, mit 40,51 Metern, jeweils den ersten Platz.
Für die unter sechzehnjährigen Kinder stand ein Dreikampf auf dem Programm.

Die Ergebnisse der Kinder von der LG Altes Amt: In der Altersklasse M 9 belegte Simon Ude bei seinem ersten Wettkampf den dritten Platz mit 624 Punkten, 9,61 Sekunden über die 50 Meter, 2,74 Meter beim Weitsprung und 24 Meter beim Schlagball 80 g.

Juna Ahrens W 10 siegte mit 907 Punkten, 9,09 Sekunden über die 50 Meter, 3,51 Meter beim Weitsprung und 18 Meter bei Schlagball. Zweite wurde Lotte Jurkutat mit 885 Punkten, 9,44 Sekunden beim 50-Meter-Sprint, 2,88 Meter beim Weitsprung und 25,50 Meter beim Schlagball.
In der Altersklasse M 12, siegte Loris Steinbrecher ebenfalls mit 907 Punkten, 12,20 Sekunden über die 75 Meter, 3,44 Meter beim Weitsprung und 29 Meter beim Ballwurf 200g.

Den Dreikampf bei der männlichen Jugend U 14 gewann Paul Hartmann mit neuer Bestleistung mit 1211 Punkten. Seine Leistungen: 10,89 Sekunden über die 75 Meter, 4,29 Meter beim Weitsprung und 43 Meter bei Ballwurf. Den vierten Platz belegte Jonas Asch mit 862 Punkten, 12,73 Sekunden über die 75 Meter, 3,16 Meter beim Weitsprung und 33 Meter bei Ballwurf.

Paul gewann auch den vierten Kampf mit 1595 Punkten. Die übersprungenen 1,32 Meter beim Hochsprung kamen zum Dreikampf Ergebnis dazu. In der Altersklasse W 13 gewann Emmy Lisanne Steinbrecher, seit letztem Jahr auch für den Sportclub Magdeburg startend, mit 1468 Punkten überlegen den Wettkampf, 10,17 Sekunden über die 75 Meter, beim Weitsprung eine Weite von 4,74 Meter und 35,50 Meter beim Ballwurf.

In der Altersklasse W 12 siegte Jule Hünecke mit 1196 Punkten vor ihrer Vereinskameradin Anna Gries. Jule lief die 75 Meter in 11,36 Sekunden, erreichte 3,87 Meter beim Weitsprung und 29 Meter beim Ballwurf. Anna erreichte eine Zeit von 12,27 Sekunden über die 75 Meter, 3,81 Meter beim Weitsprung und 34,00 Meter bei Ballwurf, was für sie jeweils Bestleistungen bedeuteten und eine Punktzahl von 1157 ergab. Anna gewann auch den vierten Kampf mit übersprungenen 1,28 Meter beim Hochsprung und mit der neuen persönlichen Bestleistung von 1525 Punkten.

In der Altersklasse W 11 gingen vier Sportlerinnen vom ausrichtenden Verein an den Start. Alle erzielten neue persönliche Bestleistungen und erreichten die Plätze von eins bis vier.

Lene Gerke gewann mit 1057 Punkten, 8,58 Sekunden über die 50 Meter, 3,39 Meter beim Weitsprung und 27,50 Meter bei Schlagball. Zweite wurde Marie Heiligenstadt mit 939 Punkten, 9,50 Sekunden über die 50 Meter, 3,28 Meter beim Weitsprung und 26 Meter bei Schlagball. Dritte wurde Tabea Sander mit 890 Punkten, 9,02 Sekunden über die 50 Meter, 3,27 Meter beim Weitsprung und 18,50 Meter bei Schlagball. Und den vierten Platz belegte mit 848 Punkten Larissa Ude, 9,16 Sekunden über die 50 Meter, 3,37 Meter beim Weitsprung und 15,50 Meter bei Schlagball.
Über den Mannschaftssieg der LG Altes Amt mit 4678 Punkten bei den weiblichen Kindern U 12 und den Sieg freuten sich Lene, Marie, Juna, Tabea und Lotte.

Den Sieg bei der Altersklasse W 8 erzielte die jüngste startende Sportlerin der LG Altes Amt Lydia von der Straaten. Lydia gewann mit 618 Punkten, 10,26 Sekunden über die 50 Meter, 2,52 Meter beim Weitsprung und 14,00 Meter bei Schlagball wurden erzielt. Vor vollen Rängen standen nun die 800 Meter auf dem Wettkampfplan. In diversen Rennen gingen noch 44 Athleten an den Start. Die Läufer und Läuferinnen erzielten sogar noch persönliche Bestleistungen. Paul Hartmann holte sich den Sieg in seiner Altersklasse in 2:48,84 Minuten. Ebenso Juna Ahrens in 3:13,22 Minuten, vor Lotte Jurkutat in 3:16,65 Minuten und auch Lydia von der Straaten gewann in 3:54,10 Minuten. Die LG Altes Amt bedankt sich bei allen aktiven Sportlern für die Teilnahme am Sportfest. Den Helfern aus den eigenen Reihen gilt ebenfalls großer Dank für ihre Einsatzbereitschaft. Denn ohne diese Mithilfe kann eine solche Veranstaltung nicht durchgeführt werden.

An diesem Tag zeigte sich die Begeisterung für die Leichtathletik, trotz des Wetters doch noch von ihrer schönsten Seite.red

Sport

Erfolgreicher 24. Leinewiesen-Lauf des SC Greene