Leichtathletik: Kreis-Drei- und Vierkampftitel

In Kalefeld fand der erste Teil der offenen Kreismeisterschaften statt / Zahlreiche Siege und gute Ergebnisse für die SVG

Martin Fürle mit den von ihm betreuten Nachwuchstalenten der SVG in Kalefeld.

Kalefeld. 19 Athleten der SVG Grün-Weiß starteten jüngst in Kalefeld beim ersten Teil der offenen Kreismeisterschaften des NLV-Kreises Northeim. Folgende Platzierungen der Teilnehmer der SVG Bad Gandersheim gab es im Drei- und Vierkampf: Bei den Jungs erreichte Bruno Fürle den 6. Platz in der Altersklasse M7. In der M 9 holte sich Lasse Albrecht einen tollen 1. Platz. Jacob Lenke konnte sich durch seine Leistungen auf den 3. Platz arbeiten.

Als einziger Teilnehmer startete Samu Fynn Uhde im Drei- und Vierkampf und kämpfte sich auf einen sehr guten 2. Platz in den jeweiligen Wertungen. Sein Mitstreiter, Jakob Sandvoss, belegte nach ihm den 3. Platz.

In der männlichen Jugend M14 gelang es Jasper Mole, sich an die Spitze zu setzen. Über einen tollen 3. und 4. Platz freuten sich Max Funke und David Walter, die in der Altersklasse M15 starteten. Die drei Athleten (Max Funke, David Walter und Jasper Mole) liefen sich in der 3 x 1.000-Meter-Staffel dafür zusammen auf Platz eins.

Mit einer starken Mädchenriege konnte sich auch hier der Verein tolle Plätze holen. Franka Fürle erreichte im Dreikampf einen ausgezeichneten 1. Platz bei den Mädchen W6. Viel Konkurrenz hatte Marja Albrecht bei den W8, aber sie erzielte trotzdem einen guten 6. Platz. Auch Tarja Serafina Uhde musste sich gegen fünf andere Mitstreiterinnen behaupten und kämpfte sich auf Platz sechs.

Bei der weiblichen Jugend W13 gab es auch ein großes Feld an Starterinnen, dennoch platzierte sich Clara Gaedicke auf einen tollen 2. Platz, gefolgt von Flora Caysa auf dem 3. Platz und fast gleich dahinter reihten sich Charlotte Plock-Girmann (4. Platz) und Lotta Maßmann (5. Platz) ein.

Finja Probst behauptete sich erneut gegen eine starke Konkurrentin, belegte aber den 2. Platz im Dreikampf. Die drei Athletinnen der W 15 holten sich mit Lenja Godlinski den 2. Platz, Johanne Plock-Girmann 3. Platz und Annina Tschäpe den 4. Platz in ihrer Alterklasse.

Einen Sieg erliefen in der 3x 800-Meter-Staffel der U16 (Johanne Plock-Girmann, Annina Tschäpe und Lenja Godlinski). Einen guten 2. Platz über 3 x 800 Meter in der U14 erliefen sich das Team Lotta Maßmann, Chiara Daniel und Finja Probst.

Weitere Ergebnisse: M14 100 Meter 3. Max Funke 14,62 Sekunden, 4. Walter David 15,24 Sekunden. Weitsprung: 3. Funke 3,62 Meter, 4. David 2,92 Meter. Kugelstoß: 2. Funke 7,18 Meter.

W13 75 Meter: 2. Clara Gaedicke 11,43 Sekunden, 3. Charlotte Plock-Girmann 11,44 Sekunden, 5. Flora Caysa 11,69 Sekunden, 7. Lotta Maßmann 12,48 Sekunden. Weitsprung: 2. Gaedicke 3,81 Meter, 3. Plock-Girmann 3,75 Meter, 4. Caysa 3,71 Meter, 7. Maßmann 3,30 Meter.

W15 100 Meter: 1. Lenja Godlinski 14,00 Sekunden, 3. Annina Tschäpe 14,85, 4. Johanne Plock-Girmann 15,41 Sekunden. Weitsprung: 1. Godlinski 4,43 Meter, 3. Tschäpe 3,96 Meter, 4. Plock-Girmann 3,65 Meter. Kugel: 2. Plock-Girmann 8,02 Meter, 4. Tschäpe 6,11, 5. Godlinski 5,41 Meter.

Im „Rahmenprogramm“  versuchte sich Tessa Fürle in den Wurfdisziplinen Kugelstoßen (8,39 Meter), Diskuswurf (22,64 Meter) und Speerwurf (28,10 Meter). Ohne Training erreichte sie im Speerwurf die Norm für die Deutschen Meisterschaften in ihrer Altersklasse. Martin Fürle hat in diesem Wettkampf die 400 Meter in der Zeit von 64,40 Sekunden bewältigt.

Im Kugelstoßen der weiblichen Jugend U18 gab es einen Sieg für Laetitia Karandi mit 7,49 Metern, 3. wurde Vanessa Heinz mit 7,26 Metern vor Linda Fröhlich, 5,97 Meter.

Die Jugendlichen stellten sich auch der Stadionrunde: Hier siegte Alicia Daniel in 70,37 Sekunden vor Linda Fröhlich 76,12 Sekunden, Laetitia Karandi 76,44 Sekunden und Vanessa Heinz,78, 95 Sekunden. Alle Zeiten und Ergebnisse finden Interessierte hier.red/rah

Sport

FC-Ü40 Kreismeister

13 Siege und 27 neue Bestzeiten