MTV-Turnerinnen punkten bei Power-Pokal

Jungem Turn-Nachwuchs werden in verschiedenen Disziplinen Kraft und Ausdauer abverlangt

Die erfolgreichen Mädchen nach dem Power-Pokal.

Bad Gandersheim. Die Nachwuchs-Turnerinnen des MTV Bad Gandersheim stellten zu Beginn des Jahres ihre Kraft und Beweglichkeit im sogenannten Power Pokal unter Beweis. In der Altersklasse der Sechsjährigen (AK6) zeigten Ronja Hagemann und Malin Bökenhauer bereits sehr gute Leistungen und konnten an einigen der insgesamt zehn Stationen volle zehn Punkte erzielen.

Ronja erreichte insgesamt 58 Punkte und damit einen erfreulichen 4. Platz. Malin erzielte knapp dahinter mit 52 Punkten Platz fünf. In der AK7 waren gleich drei Turnerinnen aus Bad Gandersheim am Start. Nelia Olbrich, Mimmi Haberstumpf und Victoria Küpper mussten ebenfalls zehn Stationen, aber mit erhöhten Anforderungen im Vergleich zur AK6 absolvieren. Vor allem an den Stationen 15-Meter-Sprint und Rumpfbeugekraft konnten die drei überzeugen. Mit 56 Punkten konnte sich Nelia einen sehr guten 5. Platz erturnen, mit 52 Punkten knapp dahinter belegte Mimmi den 7. Platz. Victoria erzielte 38 Punkte und den 10. Platz.

Auch Turnerinnen die nicht im sogenannten AK-Nachwuchs-Programm des Deutschen Turner-Bundes starten können teilnehmen und müssen dann ähnliche, aber vereinfachte Übungen präsentieren. Im Starterfeld der Jahrgänge 2010/2011 erzielte Linnea Schnurr 78 Punkte und Platz sechs. Linnea konnte vor allem beim Sprint, Handstand-Stehen und Seilspringen überzeugen. Im Wettkampf der Jahrgänge 2009/2008 gingen Johanna Bökenhauer und Sophie Krenauer ins Rennen. Gegen die starke Konkurrenz vom TSV Ehmen und vom VfL Wolfsburg war an diesem Tag kein Kraut gewachsen, dennoch konnten beide mit ihren gezeigten Leistungen an den Stationen zufrieden sein. Mit 73 (Johanna) und 61 Punkten (Sophie) erzielten sie die Plätze zehn und elf.red

Sport

Ruppiges Match endet mit 1:1-Unentschieden