Offizielles „Anspielen“ beim Gandersheimer Tennisclub

Neuer GTC-Jugendtrainer stellte sich vor

Der neue Jugendtrainer, Torne Woltmann, in Aktion mit seinen Schützlingen.

Bad Gandersheim. Nachdem die Tennisplätze des GTC nach umfangreichen Vorarbeiten bereits seit Ende April zum Bespielen freigegeben werden konnten, fand das traditionelle „Anspielen“ am 1. Mai statt. Bei idealen äußeren Bedingungen fanden sich mehr als 40 Mitglieder aller Altersklassen auf der Anlage ein, um sich in verschiedenen Paarungen auf die bevorstehende Sommersaison einzustimmen.

Bis in die späten Nachmittagsstunden waren alle fünf Plätze belegt und waren so gut präpariert, dass sie den Belastungen standhielten – gute Vorzeichen für eine gelungene Saison. Zwischendurch konnte sich an einem kalten Buffet gestärkt werden, welches von verschiedenen Spenderinnen und Spendern zusammengestellt worden war.

Der neue Jugendtrainer des GTC – Torne Woltmann aus Alfeld – nahm das Anspielen zum Anlass, um sich und seine Trainingsmethoden einem breiten Spielerkreis vorzustellen. Woltmann fungiert als freiberuflicher Tennislehrer und hat für die Sommernachmittage Donnerstag und Freitag einen Trainingsplatz für das Jugendtraining gebucht. Auch er zeigte sich von der Tennisleidenschaft aller Anwesenden sichtlich beeindruckt.

Am darauffolgenden Wochenende startete bereits die Punktspielsaison für die Jugendmannschaften des GTC, ehe am 12. Mai  die Erwachsenen ins Geschehen eingreifen. Jugendwartin Tanja Gresing schickt gleich sechs Mannschaften in die Wettbewerbe während sich der Punktspielbetrieb bei den Erwachsenen mit einer Damen- und zwei Herrenmannschaften doch eher überschaubar in Grenzen hält. Trotzdem gilt: Spannung und Spielfreude tut das keinen Abbruch.

Sport

„Sparda-Bank-Pokal“

SVG schafft ersten Saisonsieg

FC Kreiensen/Greene: Erste(n) Zähler verpasst