Zweite Kreisklasse 3

Spitzenclubs lassen keine Federn

Heckenbeck weiter vor Heberbörde/Wetteborn

Dreifacher SVH-Torschütze in Aktion: Jan Bohnsack sichert sich das Leder im gestrigen Heimspiel.

Region. Im Spitzenkampf der Zweiten Kreisklasse 3 gab es gestern die erwarteten Heimsiege. Sowohl Tabellenführer SV Heckenbeck als auch Verfolger SG Heberbörde / Wetteborn wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. In Heckenbeck kam de SVH zu einem ungefährdeten 5:1-Heimsieg gegen den TSV Edemissen II. Der starke Gäste-Keeper, Pfosten, Latte und weitere Fehlschüsse verhinderten einen möglichen zweistelligen Erfolg der Blau-Gelben. Halbzeitstand war 3:1.

Die Torschützen: 1:0 (2.) Alexander Neunast, 2:0  (10.) Jan Bohnsack, 2:1 (17.), 3:1 (31.) Jan Bohnsack, 4:1 (53.) Jan-Philipp Harz und 5:1 (90.) Jan Bohnsack.
Schwerer tat sich hingegen die SG Heberbörde / Wetteborn, die sich mit 2:1 Toren nur knapp gegen den SV Vardeilsen II in Dankelsheim durchsetzen konnte. Die SG war besser und hätte höher gewinnen können, war aber wenige treffsicher. Das Tor zum 1:0 erzielte David Socher. Danach glichen die Gäste zum 1:1 aus. Das Siegtor des Tabellenzweiten erzielte Timo Wetteborn erst nach der Pause.

In einem weiteren Punktspiel der Staffel setzte sich der SV Harriehausen II mit 3:2 Toren in Willershausen bei der SG Altes Amt II durch. Das 0:1 erzielte Marcel Just. Dann glichen die Gastgeber zum 1:1 aus. Weiter Stationen der Partie: 1:2, 2:2 und 2:3. Die beiden weiteren SV-Treffer gehen auf das Konto von David Vantoch  bei seinem„Comeback“.srd

Sport

FC-Ü40 Kreismeister

13 Siege und 27 neue Bestzeiten