SSV Förste siegt beim Bockenemer Hallenturnier

Klarer Sieg im Finale gegen den Gastgeber / MTV Bornhausen bereits am Vorrundentag ausgeschieden

Der SSV Förste krönte sich bei der ersten Teilnahme gleich zum Sieger des Bockenemer Hallenturniers.

Bockenem. Der SSV Förste hat das Hallenfußballturnier des SV Bockenem 2007 gewonnen. Nachdem im vergangenen Jahr mit dem SV Innerstetal bereits ein „Turnierneuling“ triumphierte, gelang dies nun auch dem SSV. Im Finale setzte sich die Mannschaft gegen die 1. Vertretung des Gastgebers durch, die bei der zwölften Auflage erstmals das Endspiel erreicht hatte. Während es am Finaltag viele spannende Entscheidungen gab, war das letzte Spiel frühzeitig entschieden. In den ersten drei Minuten unterliefen dem SVB drei einfache Fehler und der Gast aus der Kreisliga Hildesheim nutzte diese eiskalt aus. Danach spielte er die restliche Zeit souverän herunter und gewann am Ende klar mit 5:0. Für die 07er war es aber als klassenniedrigstes Team in der Endrunde trotzdem ein großer Erfolg.

Hinter Bockenem landete die SG Wehrstedt/Bad Salzdetfurth, die sich im Neunmeterschießen um den 3. Rang mit 2:1 gegen den VfR Bornum durchsetzte. Auch der VfR hatte einen guten Tag erwischt. Nachdem er am Vorrundentag nur gerade so eben aufgrund des besseren Torverhältnisses als bester Gruppenzweiter weitergekommen war, gab es am Sonnabend in der Zwischenrunde drei Siege. Im Halbfinale sahen die Zuschauer das Lokalderby gegen Bockenem. Trotz einiger guter Chancen blieb es beim torlosen 0:0, im Neunmeterschießen hatte der SVB die etwas besseren Nerven. Förste setzte sich anschließen mit 3:1 gegen Wehrstedt/Bad Salzdetfurth durch. Das Neunmeterschießen um Platz 5 entschied der SV Rot-Weiß Wohldenberg mit 3:1 gegen den FC Ambergau/Volkersheim I für sich. Titelverteidiger SV Innerstetal konnte diesmal nicht überzeugen und schied mit nur zwei Punkten aus den vier Zwischenrundenspielen aus.

Einen starken Auftritt legten auch die Bockenemer A-Junioren hin. In der Vorrunde siegten sie nach einem 1:1 gegen die 2. Mannschaft von Wehrstedt/Bad Salzdetfurth mit 2:0 gegen den MTV Bornhausen und 4:1 gegen den SV Groß Düngen. Auch in der Zwischenrunde stimmte die Leistung. Das Highlight war ein verdienter 3:2-Erfolg gegen Ambergau/Volkersheim. In den anderen Partien zeigte sich die Unerfahrenheit und fehlende Cleverness. 0:1 (Lamspringe), und zweimal 0:2 (Bornum und Förste) hieß es. Wie eng es insgesamt zuging ist auch daran zu sehen, dass die A-Junioren mit einem Sieg im letzten Spiel gegen Förste selbst in das Halbfinale eingezogen und der spätere Sieger ausgeschieden wäre. Bornhausen konnte sich trotz zweier Siege in der Vorrunde nicht für den Finaltag qualifizieren. Ebenso blieben die 2. Mannschaft des Gastgebers, der FC Ambergau/Volkersheim II und der SV  Bockenem 1919/08 als weitere Lokalteams auf der Strecke.

Insgesamt gesehen zeigte sich der Veranstalter zufrieden mit dem Turnierverlauf. Der Zuschauerbesuch war insbesondere am Freitagabend ordentlich, für den Sonnabend hatte man sich noch ein paar mehr Interessierte erhofft.dh