SV Harriehausen bei Nörten II

Kreisliga: Ehrgeiziger Neuling ist Tabellensiebter – FC Auetal legt Spielpause ein

Souveräne Abwehrarbeit des SV Harriehausen ist auch morgen im Gastspiel beim SSV Nörten II nötig.

Kalefeld/Sebexen/Harriehausen. Kreisliga-Fußball am Wochenende – so denn die Plätze die Bespielbarkeit nach den heftigen Regenfällen der letzten Tage zulassen: Vorgesehen sind sechs Begegnungen, darunter das Auswärtsspiel des SV Harriehausen beim Aufsteiger SSV Nörten II. Der FC Auetal legt diesmal eine reguläre Spielpause ein.
Der komplette Spieltag im Überblick: Heisebeck/Offensen – FC Weser, Edemissen – Höckelheim, Moringen – FSG Leinetal, Inter Amed Northeim – Denkershausen, Nörten II – Harriehausen und Sudheim – Lindau (alle Sonntag, 14.30 Uhr).

Nörten II – Harriehausen

Auf dem Sportplatz „An der Bünte“ in Nörten-Hardenberg ist der SV Harriehausen morgen zu Gast. Dort ist Aufsteiger SSV Nörten II Gastgeber des Matches – eine Mannschaft, die sich in der höheren Spielklasse bisher ausgezeichnet geschlagen hat. Mit 15 Punkten und 17:16 Toren liegt die Bezirksliga-Reserve aus der „Gemeinde mit dem Keilerkopf“ auf Rang sieben in der Tabelle.

Damit steht der Neuling einen Punkt und einen Rang über den Gäste aus Harriehausen. Dabei hat die SSV II bisher zwei Spiele weniger als die Schwarz-Weißen ausgetragen – steht also relativ noch deutlich besser da. SV-Coach Stefan Schlimme und seine Männer sind also vorgewarnt. Sie haben zwar durch die Tordifferenz von 20:12 mehr Treffer erzielt und weniger kassiert als der SSV II, doch dieser Umstand dürfte nur für wenig Gelassenheit in den Reihen der Gäste sorgen können.

Vollste Konzentration ist also gefragt im Verlauf des Gastspiel der Harriehäuser Schlimme-Elf beim aufstrebenden Club im Südkreis. Der Platzverein verfügt über eine ausgeglichene Formation, die insbesondere über kämpferische Qualitäten verfügt. Viel hängt von der aktuellen Personalsituation des SV ab.srd