Tischtennis

SV Harriehausen I feiert Meisterschaft

Harriehausen zieht am letzten Spieltag am TSV Edesheim vorbei

Wer zuletzt lacht: Nach dem letzten Spiel doch noch Meister – die 1. Herren des SV.

Harriehausen. Dank einer starken Rückrunde sprang das Quartett von Platz fünf auf den 1. Tabellenplatz. Während der ärgste Konkurrent aus Langenholtensen in der Saisonendphase in Kreiensen und Zuhause gegen den TSV Elvershausen Punkte ließ, konnte die Mannschaft vom SVH gegen den TSV Sudheim (7:0) und den SSV Nörten (7:2) gewinnen.

Somit ist der SV Harriehausen mit 24:12 Punkten Meister in der 1. Kreisklasse Ost B. Der TSV Edesheim (23:13 Punkte) darf in die Relegation zur Kreisliga. Auf den weiteren Plätzen in der äußerst ausgeglichenen Klasse folgen der PSV Kreiensen (22:14), TSV Elvershausen (22:14) und der TSV Langenholtensen III (21:15).

Die Harriehäuser konnten als einziges Team in allen Spielen der Rückrunde in der Stammformation antreten. Die Spieler des oberen Paarkreuzes Lars Teschner (10:8-Siege) und Jan-Hendrik Wacker (10:7-Siege) gehören zu den Top-10 der Klasse. Carsten Jessen (12:2-Siege) ist bester Spieler des unteren Paarkreuzes. Stefan Kulp kam auf 8:5-Siege. Herausragend und oftmals spielentscheidend waren die Doppel. Teschner/Kulp kamen auf 10:1-Siege und sind damit das stärkste Doppel. Wacker/ Jessen belegen in dieser Statistik Platz vier mit 8:3-Siegen.

Nun sind alle Partien der Saison 2018/2019 gespielt. Neben dem krönenden Abschluss der 1. Herren konnte auch die 2. Herren mit dem Klassenerhalt der 2. Kreisklasse das Saisonziel erreichen. Die Jugend ist nach dem Aufstieg zur Halbserie noch guter Siebter in der 1. Kreisklasse geworden. Die Damen verabschiedeten sich zumindest mit einem Sieg in Offensen aus der 2. Kreisklasse und die 3. Herren belegt einen soliden Mittelfeldplatz in der 4. Kreisklasse.red

Sport

„Sparda-Bank-Pokal“

SVG schafft ersten Saisonsieg

FC Kreiensen/Greene: Erste(n) Zähler verpasst