1. Kreisklasse 2

SVG will auch Ilmetal-Hürde nehmen

Zu Hause „Dreier“ holen, Derby in Wenzen: FSG gegen FC – 1. Kreisklasse 1: SG zu Hause

Sicher gefangen: SVG-Keeper Johannes Richter ist Team-Rückhalt.

Region. Fünf Meisterschaftsspiele umfasst der Spielplan der Fußballer in der 1. Kreisklasse 2 am Wahl-Sonntag. Nur zweimal sind Lokalkicker mit im Einsatz – auf den Plätzen in Wenzen und im örtlichen Rudolf-Cahn-von-Seelen-Stadion. Alle morgigen Ansetzungen der Staffel: Einbeck 05 II – SG Elfas, Dassel / Sievershausen II – Mackensen (beide 10.30 Uhr), Markoldendorf – Sülbeck / Immensen II, FSG Hils / Selter – Kreiensen / Greene und SVG GW Bad Gandersheim – Ilmetal / Dassensen (alle 15 Uhr).

Grün-Weiß – Ilmetal/D.

Der Siegeszug der SVG Grün-Weiß soll auch das Heimspiel gegen die SG Ilmetal / Dassensen überdauern. Das wünschen sich die Aktiven und das Coaching-Team der Elf. Die Grün-Weißen sind „gut drauf“ und wollen unbedingt die Tabellenführung verteidigen. Von der Papierform her sollte dies durchaus möglich sein, obwohl die SG Ilmetal / Dassensen eher als unbequemer und manchmal unberechenbarer Gegner gilt. Die Saison-Erstauflage endete am 14. Oktober 2018 mit einem klaren 3:0-Sieg der Grünhemden.

Hils/S. – Kreiensen/Gr.

Das Derby wird auf dem Platz in Wenzen angepfiffen. Hier stehen sich zwei Mannschaften gegenüber, für die einzig das Prestige-Duell für Motivation sorgen dürfte. FSG und FC haben weder mit Meisterschaft noch mit Abstieg etwas zu tun und können die Spielserie sorgenfrei ausklingen lassen. Das erste Saisonspiel der Kontrahenten endete am 14. Oktober 2018 mit einem 1:1-Unentschieden auf dem Platz in Kreiensen. Auch diesmal gibt es keinen ausgesprochenen Favoriten.

1. Kreisklasse 1

In dieser Staffel spielen: Bühle – Gladebeck (Sonnabend, 16 Uhr), Hettensen / Ellierode / Hardegsen II – Bishausen, SG Rehbachtal II – Denkershausen II (beide Sonntag, 10.30 Uhr), FC Weser – Hillerse, SG Altes Amt – Schönhagen / Sohlingen und Heisebeck / Fürstenhagen – Moringen II (alle 15 Uhr).

Altes Amt – Schönhagen/S.

Nach dem Wochenspiel-Intermezzo in Willershausen kehren die Altämter wieder an ihren aktuellen Heimspielort Echte zurück. Hier dürfte es für die Auetaler nicht einfach werden, gegen den Gegner aus dem Südkreis zu bestehen. Die Gäste sind zwar punktgleich mit den Altämtern in der Tabelle zu finden, sind aber durch ein Treffer-Plus von 14 Toren gegenüber dem Gegner als angriffsstärker einzustufen.

Das bekamen die SGer bereits im Hinspiel am 14. Oktober 2018 zu spüren, als man eine 0:4-Packung in Schönhagen bezog. Morgen wollen die Altämter erfolgreicher aufspielen.srd

Sport

FC-Ü40 Kreismeister

13 Siege und 27 neue Bestzeiten