SVG Grün-Weiß nimmt auch Mackensen-Hürde

Weiterhin Tabellenführer – Sechs Punkte am Wochenende für den FC Ahlshausen/Opperhausen

Kreiensen: Torschuss der SVG Einbeck II im Lokalderby beim FC.

Region. Die SVG Grün-Weiß bleibt Spitzenreiter der Ersten Fußball-Kreisklasse 2. Die Grünhemden nahmen auch die Hürde beim SV Mackensen relativ problemlos. Über zwei Siege am Wochenende und viele Torerfolge (aber es gab auch reichlich Gegentreffer) kann sich der FC Ahlshausen / Opperhausen freuen. Weniger erfolgreich agierten hingegen der FC Kreiensen / Greene und gestern auch die FSG Hils / Selter.

Mackensen – Grün-W. 1:5

Die SVG Grün-Weiß bleibt Tabellenführer. Die Elf gewann auch ohne die letzte Konzentration und ohne eine Reihe von Stammspielern sicher beim Punktelieferanten der letzten Wochen in Mackensen. Der Gastgeber ging überraschend durch ein Elfmetertor (20.) mit 1:0 in Führung, zur Pause führten aber schon die Gäste, bei denen Marco Balistreri diesmal als dreifacher Torschütze herausragte.

Die Torfolge: 1:0 (20. / FE), 1:1 26.) Samir Bikic, 1:2 (38.) Marco Balistreti, 1:3 (56.) Marco Batistreri, 1:4 (66.) Leon Groß und 1:5 (81.) Marco Balistreri.

Kreiens./G. – Einbeck II 2:4

Eine unnötige Niederlage kassierte der FC Kreiensen / Greene auf dem Kreiensener Rasen gegen den Rivalen aus der Kernstadt. Mit 2:1 lag der FC zur Pause vorn und vergab beim Stand von 2:2 durch Ferrat Yildirim einen Foulelfmeter. In der Schlussphase setzten die Gäste die entscheidenden Akzente.

Die Treffer: 1:0 14.) Simon Wehe, 1:1 (26.), 2:1 (36.) Ferrat Yildirim, 2:2 (65. / Freistoß), 2:3 (87. / HE) und 2:4 (90.+1).

Ahlsh./O – Dassel/S. II 6:3

Besonders torreich ging es in Opperhausen zu, wo sich die Gastgeber insbesondere auf die Treffsicherheit von Joel Ludwig verlassen konnten. Die Weinhardt-Schützlinge müssen nun neben andern verletzten Stammspielern auch noch auf Rouven Winkelmann verzichten, der mit „rot“ (80.) vorzeitig vom Feld musste.

Die Tore des Spiels:1:0 (22.) Joel Ludwig, 1:1 (39.),2:1 (42. / HE) Joel Ludwig, 3:1 (45.) Mathias Wiegräfe, 4:1 / 5:1 (68. / 73.) Joel Ludwig, 6:1 (74.) Kevin Teutsch, 6:2 (89. / FE) und 6:3 (90.+2).

Ilmetal/D. – Hils/Selter 1:0

Das spielentscheidende Tor erzielte der Ilmetaler Steinfeld (15.). Es war ein verdienter Erfolg der Gastgeber auf dem Platz in Dassensen. Insbesondere die Offensivleistung der Gäste ließ zu wünschen übrig. Insgesamt hätte der Sieg der Heimelf noch höher ausfallen können.

Sülbeck/I. – Ahls./O. 4:5

Ein wahres „Tor-Festival“ gab es am Freitag in Sülbeck, wo die Gäste am Ende dank ihres Zwischenspurts nach der Pause die Nase knapp vorn hatten. Die Tore: 0:1 (4.) Eigentor, 1:1 (14.) Warnecke, 1:2 (13.) Joel Ludwig, 2:2 (41.) Olesch, 3:2 (49.) Warnecke, 3:3 / 3:4 (58. / 68.) Joel Ludwig, 3:5 (76.) Christopher Wicharz und 4:5 (85.) Warnecke.

Lauenberg – Hils/Selter 1:3

Zu einem Favoritensieg ist die FSG Hils / Selter am Freitagabend in Lauenberg gekommen. Allerdings hatten die Gäste mehr Mühe als erwartet beim Tabellenletzten. Erst ein „Doppelschlag“ nach der Pause brachte sie tatsächlich auf die Siegerstraße. Die Treffer: 0:1 (48.) Michael Mika, 0:2 (49.)
Justin Koch, 1:2 (80.) und 1:3 (90.+2) Kevin Kensy.

Erste Kreisklasse 1: Gladebeck – Altes Amt 1:1

Die Altämter steigerten sich gestern im Südkreis gegenüber ihrem jüngsten Heimspiel deutlich und nahmen verdientermaßen einen Punkt mit auf den Heimweg aus Gladebeck. Fast hätte die SG kurz vor Schluss sogar noch den Siegtreffer anbringen können. Aber das wäre dann nicht verdient gewesen, denn auch der Gegner setzte wesentliche Akzente im Verlauf dieses Spiels. Die Treffer: 0:1 (21.) Lars-Sören Reimann und 1:1 (52.).srd

Sport

FC-Ü40 Kreismeister

13 Siege und 27 neue Bestzeiten