Titel für Mehrkampftalent Emmy Steinbrecher aus Sebexen

Erfolg bei Hallenlandesmeisterschaften von Niedersachsen/Bremen der U18-Leichtathleten in Hannover

Emmy Steinbrecher zeigt ihre Siegerurkunde.

Sebexen/Hannover. Für Emmy Steinbrecher stand kürzlich der erste Wettkampf nach ihrem Wechsel von Sachsen-Anhalt nach Niedersachsen auf dem Programm. Es waren die Hallenlandesmeisterschaften von Niedersachsen/Bremen der U18-Leichtathleten in Hannover.

Als jüngerer Jahrgang ging die Sportlerin für ihren neuen Verein Rukeli Trollmann Hannover an den Start. Das Mehrkampftalent aus Sebexen versuchte sich zunächst über die 60 Meter Hürden und kurze Zeit später über die 200 Meter. Über die Hürdendistanz war es das erste Rennen mit neuem Hürdenabstand.
Nach einem sehr guten Start erreichte Emmy Steinbrecher im ersten von zwei Zeitläufen die erste Hürde nach sieben Schritten als schnellste Läuferin. Sie zog ihr Rennen konzentriert durch und kam schließlich als Zweite in einer Zeit von 9,30 Sekunden in das Ziel. Am Ende reichte diese Zeit zu einem guten achten Platz.

Über die folgenden 200 Meter hatte sich die Sebexerin einiges vorgenommen. Auch über diese Distanz war es ihr erstes Rennen überhaupt. Sie ging im vierten von vier Zeitläufen an den Start. Auf Bahn vier startete die Teilnehmerin mit der entsprechenden Kurvenvorgabe. Sie bog auf die Zielgerade mit Vorsprung ein und konnte ihre Führung mit einem fulminanten Endspurt bis in das Ziel behaupten.

Die Uhr blieb bei 25,63 Sekunden über die Hallenrunde stehen. Die Gegnerinnen erreichten das Ziel in 25,81 Sekunden beziehungsweise 25,83 Sekunden. Die Freude über ihren ersten Titel in Niedersachsen war riesig. Mit ihrer Zeit unterbot Emmy Steinbrecher die Qualifikationsnorm von 25,70 Sekunden für die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Sindelfingen an diesem Wochenende.red

Sport

PSV Kreiensen: Unverhofft aufgestiegen