Trainerteam des FC Auetal ruft zu einer Laufchallenge

Idee von Trainer René Hantke erfolgreich mit Leben erfüllt / Aktion fördert Fitness / Positive Rückmeldungen

Sebexen/Kalefeld. Auch in herausfordernden Zeiten steht das Leben beim FC Auetal nicht still. Da der Ball aktuell ruht und kein Mannschaftstraining stattfinden kann, kam der Trainer der zweiten Herrenmannschaft, René Hantke, vor rund drei Wochen mit einer besonderen Idee auf seine Mannschaft zu. Er rief eine Laufchallenge ins Leben, bei der bei erfolgreichem Abschneiden dem gesamten Team ein gemütlicher Grillabend in Aussicht gestellt wurde – gesponsert vom Trainer, in seinen eigenen vier Wänden.

Die Challenge lautete wie folgt: Das Team läuft ab sofort jede Woche – bis zur Wiederaufnahme des Mannschaftstrainings – insgesamt 180 Kilometer. Bei einer Kadergröße von 18 Mann ergab dies zehn Kilometer für jeden pro Woche. Nach einer kurzen Abstimmung in der Whatsapp-Gruppe stimmte das gesamte Team zu und nahm die Challenge an.

Seit nunmehr mehr als drei Wochen läuft sie nun und Trainer Hantke ist von den Resultaten begeistert. „Die Ergebnisse sind vielversprechender als erwartet“, sagt Hantke. „Ich habe immer damit gerechnet, dass die Mannschaft die vorgebene Zahl knapp erreicht. Völlig widererwartend übertrifft sich das Team aber von Woche zu Woche.“

Alleine in der vorletzten Woche sei die gesamte Mannschaft über 325 Kilometer gelaufen, fügte Hantke hinzu. „Ich bin gespannt, was die nächsten Wochen so bringen!“.

Auf Grund des besonderen Erfolges der Challenge zog am vorletzten Wochenende nun auch die U19 rund um Trainer Kay Kampen nach. Etwas abgewandelt erwartet das Trainerteam der Bezirksligamannschaft eine Gesamtkilometerleistung von 1500 Kilometer in den nächsten nun noch vier Wochen.
Auch hier zeigte sich das Trainerteam nach den ersten Tagen zufrieden. „Das Team zieht gut mit und nimmt die aktuelle Situation gut an. Um unsere Ziele, sofern die Saison überhaupt zuende gebracht werden kann, zu erreichen, benötigen wir ein gutes Fitnesslevel. Um dieses nicht vollends zu verlieren, ist diese Challenge besonders wichtig für uns. Die ersten Ergebnisse und Rückmeldungen stimmen mich positiv!", sagte Trainer Kay Kampen.red