Zwei Ehrenscheiben verliehen

Heckenbeck. Die Sportschützen des SV „Horrido“ von 1964 haben kürzlich ihr traditionelles Schießen um die „Niedersachsen-Scheibe 2019“ ausgerichtet. 30 Teinehmerinnen und Teilnehmer waren dabei, als es um die beiden schmucken Ehrenscheiben ging – eine für die Erwachsenen und eine für den Nachwuchs des Vereins. Bei den Erwachsenen setzte sich mit 199 von 200 möglichen Ringen Rebecca Pramann (rechts) souverän durch. Sie konnte den Zweitplatzierten Torsten Steinbiß (193 Ringe) deutlich auf Distanz halten und ist somit als verdiente Siegerin zu bezeichnen.

Innerhalb de Nachwuchsabteilung bis 18 Jahre ging die Scheibe 2019 an Max Thiel (links), der sich im Feld von neun Starterinnen und Startern behaupten konnte. Demnächst stehen für die Schützen des SV „Horrido“ zwei gemeinsame Veranstaltungen mit auswärtigen Vereinen an. Am Sonnabend, 16. November, empfängt man eine Abordnung des Schützenvereins aus Schönhagen aus Uslar, der die top-moderne Luftgewehr-Anlage im Heckenbecker Schützenhaus testen möchte.

Am Dienstag, 19. November, folgt das traditionelle Vergleichsschießen mit dem KKSV Wetteborn, der alljährlich ausgetragen wird. Auch hierbei sind die Heckenbecker Gastgeber des Abends, der mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen soll.kns

Sport

Nach 2:1-Führung noch 2:5-Niederlage